Seite Auswählen

Smashbox Photo Finish Radiance Primer: Für einen strahlenden Teint!

Smashbox Photo Finish Radiance Primer: Für einen strahlenden Teint!

 

Mit dem neuen Photo Finish Radiance Primer vom Smashbox ist es kinderleicht, dem Teint ein Hauch von frischer Farbe und Wärme zu verleihen. Wer schon immer den angesagten und extrem teintschmeichelnden L.A.-Glow bewundert hat, kann ihn jetzt auch auf seiner Haut Wirklichkeit werden lassen.

Bei dem Photo Finish Radiance Primer handelt es sich um einen äußerst feuchtigkeitsspendenden high-definition Primer, der das Erscheinungsbild feiner Linien, Poren und Unebenmäßigkeiten reduziert und die Haut optimal auf das Makeup vorbereitet. Mit seinem zart schimmernden und natürlichen Glow schenkt er der Haut eine warme, sonnengeküsste Ausstrahlung und belebt gleichzeitig einen müde und fahl wirkenden Teint.

Smashbox Photo Finish Radiance Primer

 

Ultrafeine Bernstein- und Bronzepartikel, viertausend Keramik-Mikroperlen und der einzigartige Pfirsichton schenken der Haut direkt mit dem Auftragen einen warmen, goldenen Teint. Hyaluronsäure und reichhaltige Shea Butter geben der Haut einen Feuchtigkeitsschub, der den ganzen Tag über anhält und die Haut perfekt für das Makeup vorbereitet.

Kleiner Tipp von Smashbox: Um die Gesichtszüge perfekt hervorzuheben, kann der Radiance Primer auch als Highlighter verwendet werden.

„Im Licht des Sonnenuntergangs sieht einfach jeder perfekt aus. Das hat uns inspiriert, den Radiance Primer zu entwickeln, um den ultimativen Sunset Glow zu kreieren – egal ob für Shootings im Fotostudio oder für den Alltag. Die Haut wird intensiv mit Feuchtigkeit versorgt und bietet so die perfekte Grundlage für ein makelloses Makeup.“ – Lori Taylor-Davis. Smashbox Global Pro Lead Artist.

Mein persönlicher Testbericht:

Bedingt durch meine sehr helle Haut bin ich was getönte Produkte angeht immer etwas skeptisch. Doch hier bei dem neuen Photo Finish Radiance Primer von Smashbox ist die zarte Tönung wirklich nur hauchzart. Der Teint wirkt eher wie sonnengeküsst und dank dem transparenten und lichtdurchlässigen Finishs wirkt auch meine Haut nicht zu dunkel. Zum Glück. Bei einem etwas dunkleren Teint wird aber die eigenen Bräune wundervoll zart betont und auch minimal optisch verstärkt.

Die zarte Textur lässt sich leicht auf der Haut verteilen, aber ich merke hier schon, dass hier auch geballte Pflege in Form von reiner Shea Butter mit von der Partie ist. Somit muss ich bei meiner recht öligen Haut schon etwas aufpassen, davon nicht zu viel zu verwenden.

Bei normalem Tageslicht wirkt das Finish bei mir auf der Haut schön zart und glowig, im Kunst- oder Sonnenlicht dagegen erkenne ich deutliche Glitzerpartikel. Nicht zu extrem groß, aber eben deutlich sichtbar. Um den Primer solo zu verwenden muss man eben auch ein Freund von solchem Schimmer sein.

Da ich Glitzerpartikel an sich nicht so mag, verwende ich den Primer also doch lieber unter einer Foundation. Gerne sogar unter einer pudrigen Foundation, weil das Finish mit dem Photo Finish Radiance Primer darunter weniger mehlig oder trocken wirkt, als ohne. Die zarten Puderpartikel mattieren meinen Teint und dank der feinen Deckkraft werden die sichtbaren Schimmerpartikel gut abgedeckt. So wirkt der Teint zum Schluss immer noch schön frisch und glowig, aber die sichtbaren Schimmerpartikel hab eich mit der Foundation etwas eliminiert. Für mich perfekt.

Da der Primer hier aber wie schon etwas weiter oben erwähnt Shea Butter enthält ist eher aus meiner Sicht eher etwas für eine trockene, fahl wirkende Haut geeignet. Auch eine normale haut wird mit ihm bestens klarkommen. Bei einer Mischhaut oder auch bei einer öligen Haut sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass die darunter angewendete Pflege nicht zu gehaltvoll ist. Sonst wird es einfach zu viel für die Haut. An warmen Tagen könnte ich mir sogar vorstellen, nur den Primer und keine Extrapflege unter meiner Foundation anzuwenden, so durchfeuchtend wirkt dieser bei mir.

Ganz wichtig aus meiner Sicht: Die richtige Dosierung. Nimmt man zuviel, wirkt der Glanz und Glow eindeutig übertrieben. Nimmt man zu wenig, bleibt der schöne Effekt fast aus. Hier muss jeder für sich am besten die richtige Menge rausfinden und auch etwas an den eigenen Teint anpassen.

Was hier allerdings nicht vorhanden ist: Das typisch „glitschige“ Gefühl von Primern im allgemeinen. Der Radiance Primer wirkt auf meiner Haut eher wie eine zarte Feuchtigkeitspflege, dennoch kann ich anschließend meine Foundation problemlos auftragen. Was man nur bedenken sollte, je stärker die verwendete Foundation deckt, umso weniger sieht man anschließend etwas vom Primer-Effekt.

Mein Tipp: Den Primer im Vorfeld ruhig mal mit der eigenen Foundation mischen. Dann kommt der Glow und der feine Schimmer wieder viel besser zur Geltung. Ideal auch bei etwas zu roséstichigen Foundations, denen man so wieder einen kleinen Hauch mehr Wärme schenken kann.

Smashbox Photo Finish Radiance Primer auf einen Blick

Der Smashbox Photo Finish Radiance Primer ist seit Ende April 2017 nur exklusiv bei Douglas erhältlich.

Einen Storefinder findet man unter: www.smashbox.de

Bestellmöglichkeit über: www.douglas.de

Der Smashbox Photo Finish Radiance Primer beinhaltet 30ml und kostet ca. 36,00 Euro.

Anwendung:
Für einen perfekten Teint trägt man mit den Fingern eine dünne Schicht des Primers auf das Gesicht auf, bevor man die Foundation aufträgt. Man kann den Primer alleine oder auch über dem Makeup als Highlighter anwenden, um einzelne Partien zu betonen.

(Bild- & Textmaterial / Produkte: Estée Lauder Companies GmbH / Smashbox Division)

läd...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Marken & Kategorien

Beliebte Artikel

Zuletzt gelesene Artikel