Rouge: Zarter Frischmacher und ein wahres Zaubermittel

Viele Frauen haben immer noch Bedenken und trauen sich nicht an das Beautyprodukt Rouge heran. Dabei ist es neben der Mascara und einem guten Concealer eines der effektivsten Produkte, das am schnellsten für eine große Veränderung sorgt. Wenn die Wangen zart betont werden sieht man sofort deutlich jünger, frischer und lebendiger aus…

Rouge wird als Beautyprodukt einfach viel zu oft unterschätzt. Es gibt viele Möglichkeiten Rouge aufzutragen und damit seinen Look komplett zu verändern. Ob elegant, trendy oder romantisch… alles ist möglich.

Und auch bei den Konsistenzen hat sich eine Menge getan. Es gibt neben dem gängigsten Puderrouge mittlerweile auch noch Cremerouge, Gelrouge, Flüssigrouge und Mousserouge. Für jeden Hauttyp und Geschmack ist da etwas passendes dabei. Nun gibt es auch keine Ausreden mehr, Rouge nicht wenigstens einmal zu versuchen.

Puderrouge

Puderrouge ist herrlich vielseitig und schon ein echter Klassiker. Er hält gut, lässt sich leicht auftragen. Von zart bis kräftig ist damit alles möglich. Besonders gleichmäßig wird das Ergebnis wenn man Puderrouge auf eine vorher gepuderte Haut aufträgt. Wichtig: Ein guter Rougepinsel, der schön weich ist und das Rouge somit gut verteilen kann.

Cremerouge

Diese Variante ist besonders natürlich, weil es einfach mit dem Finger aufgetupft werden kann. Besonders für eine trockenen Haut ist Cremerouge geeignet, denn es pflegt die Haut noch mal zusätzlich. Für einen auffälligeren Look einfach etwas Puderrouge drübergeben, dann verblasst garantiert nichts mehr.

Gelrouge

Der Name verrät es ja schon, die Konsistenz ist ein Gel. Es wird meist in Tuben angeboten und ist sehr, sehr sparsam im Verbrauch. Das auf Wasserbasis bestehende Rouge hat meist eine kühlende Wirkung und sorgt im Handumdrehen für einen frischen Look. Besonders im Sommer ist diese Variante sehr beliebt. Besonders ideal auch für eine ölige Haut, da es keine Fette enthält.

Flüssigrouge

Dieses Rouge ist zwar nicht ganz so leicht in der Anwendung, weil es leider schnell trocknet, aber dafür ist seine Haltbarkeit einfach unschlagbar. Es hält und hält und hält und verblasst dabei nicht. Es sorgt in ganz kurzer Zeit für einen wahren Frische-Kick. Am besten immer nur ganz wenig auftragen und schnell mit den Fingern verreiben. Ideal, wenn man sonst auf Make up verzichten will, denn Flüssigrouge funktioniert auch sehr gut auf einer ungeschminkten Haut.

Mousse Rouge

Ob mit den Fingern oder einen speziellen Pinsel, Mousserouge lässt sich leicht verteilen und hält genauso lange auf der Haut wie Puderrouge. Einige Firmen bieten Mousserouge mit Glitzer an. Davon erst mal nicht abschrecken lassen, lieber erst mal testen. Oft ist auf der Haut davon nämlich nur wenig bis nichts zu sehen. Das Ergebnis sind nur traumhaft frische Wangen.

DATENSCHUTZ: Um diese Seite bei Facebook als \\gefällt mir\\ zu kennzeichnen, ist Ihre Einwilligung nötig, da u.a. Ihre IP-Adresse an diesen externen Dienst übermittelt wird. Wenn Sie das wünschen, klicken Sie bitte 2 x auf den Button. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

by Amazon Auto Links

Kommentare

  1. mohnblüte meint:

    wieder einmal habe ich bei euch tolle tipps zum thema gefunden. da kann man ja wirklich nur mal alle varianten rouge probieren. lieben dank.

Ihre Meinung ist uns wichtig